Saison 1971/72

Saison 1971/1972

Der Vorstand setzte sich zusammen aus:

  • Ehrenpräsident: Heiderscheid Guillaume
  • Präsident: Neumann Marco
  • Vize-Präsident: Adam Norbert
  • Sekretär: Muller René
  • Kassierer: Wurth Théo
  • Jugendwart: Ries Carlo
  • Presse: Adam Norbert
  • Mitglieder: Fries René, Heinen Rudy, Linster Guy, Schmitt Werner

Trainer: Kilbourg Paul

Der DT Bridel startet in dieser Meisterschaft mit 4 Mannschaften und folgenden Spielern:

Kilbourg Paul B 0 −3.5
Muller René B 5 +2.5
Muller Jos B 10 +2.5
Fries René C 15 +6
Kruchten Nico C 15
Hartert René C 20 +7
Adam Norbert C 20 −3
Ries Carlo C 20 −6
Schmit Werner C 25 +8
Meussen Leon C 25 +1.5
De Toffoli Giancarlo C 25 +0.5
Wurth Théo C 25
Heiderscheid Jeannot C 25
Heinen Rudy D 30 +1
Block Lucien D 30 −1
Heinen Mario D 35 +1
Hildgen Gaby D 35
Neumann Marco D 35
Diseur Lean-Louis D 35
Diederich Guy D 40 +1.5
Wohles Joseph D 40 +1
Groff Marc D 40 +0.5

Bridel 1

Bridel 1 spielte in der Promotion d'Honneur, 1. Distrikt.
Dabei kam es zu folgenden Begegnungen:

Bridel 1 - Bonnevoie 1
Saeul 1 - Bridel 1
Bridel 1 - Capip 2
Mamer 1 - Bridel 1
Bridel 1 - Niederwiltz 1
Flaxweiler 2 - Bridel 1
Ell 1 - Bridel 1
Bridel 1 - Nospelt 1
Manternach 1 - Bridel 1
Bridel 1 - Ettelbruck 1
Hobscheid 1 - Bridel 1

Tabelle

1) Saeul 1 44 Punkte
2) Capip 2 35
3) Bridel 1 32
4) Bonnevoie 1 29
5) Manternach 1 22
6) Ettelbruck 6 21
7) Nospelt 1 21
8) Ell 1 18
9) Niederwiltz 1 17
10) Mamer 1 13
11) Hobscheid 1 7
12) Flaxweiler 2 5

Die erste Mannschaft mit Kilbourg Paul, Fries René, Muller Jos und Muller René verpasste um 3 winzige Punkte den Aufstieg in die Nationaldivision.

Bridel 2

Bridel 2 spielte in der 1. Division 1. Distrikt.
Dabei kam es zu folgenden Begegnungen:

Lintgen 1 - Bridel 2
Bridel 2 - Weimershof 1
Ospern 1 - Bridel 2
Bridel 2 - Grosbous 1
Rollingergrund 1 - Bridel 2
Bridel 2 - Dudelange 1
Bridel 2 - Howald 1
Capip 4 - Bridel 2
Bridel 2 - Ell 2
Ettelbruck 2 - Bridel 2
Bridel 2 - Hobscheid 2

Tabelle

1) Capip 4 41 Punkte
2) Dudelange 1 39
3) Howald 1 29
4) Rollingergrund 1 24
5) Weimershof 1 21
6) Ettelbruck 2 20
7) Ell 2 20
8) Grosbous 1 19
9) Bridel 2 19
10) Hobscheid 2 18
11) Lintgen 1 8
12) Ospern 1 6

Bridel 3

Bridel 3 spielte in der 2. Division 1. Distrikt.
Dabei kam es zu folgenden Begegnungen:

Bridel 3 - Niederpallen 1
Berdorf 1 - Bridel 3
Bridel 3 - Bissen 1
Medernach 1 - Bridel 3
Bridel 3 - Ettelbruck 4
Hobscheid 3 - Bridel 3
Kaundorf 1 - Bridel 3
Bridel 3 - Reckange 1
Eischen 1 - Bridel 3
Bridel 3 - Niederwiltz 2
Echternach 3 - Bridel 3

Tabelle

1) Niederwiltz 2 43 Punkte
2) Medernach 1 39
3) Bissen 1 35
4) Eischen 1 25
5) Kaundorf 1 24
6) Niederpallen 1 24
7) Berdorf 1 23
8) Echternach 3 17
9) Honscheid 3 12
10) Reckange 1 8
11) Bridel 3 8
12) Ettelbruck 4 6

Bridel 4

Bridel 4 spielte in der 4. Division 4. Distrikt.
Dabei kam es zu folgenden Begegnungen:

Steinfort 4 - Bridel 4
Bridel 4 - Schouweiler 3
Capip 11 - Bridel 4
Bridel 4 - Cap 4
Lamadelaine 3 - Bridel 4
Bridel 4 - Fingig 4
Bridel 4 - Hollerich 7
Eischen 3 - Bridel 4
Bridel 4 - Bascharage 4
Bertrange 3 - Bridel 4
Bridel 4 - Hobscheid 5

Tabelle

1) Hollerich 7 39 Punkte
2) Capip 11 37
3) Lamadelaine 3 30
4) Bridel 4 29
5) Eischen 3 24
6) Schouweiler 3 23
7) Fingig 4 20
8) Steinfort 4 14
9) Hobscheid 5 12
10) Bascharage 4 5
11) Cap 4 4
12) Bertrange 3 ff

Am Ende der Saison 1971/72 waren im Verein 34 Lizenzen bei der FLTT gemeldet.

Grand Prix du DT Bridel

Am 16. Januar 1972 fand das zweite nationale Einzel-Turnier statt, das vom DT Bridel organisiert wurde.

Siegerliste

Kat. A: 1) Scheibel Marcel 2) Cloos Jim 3) Klein Benny Krecké Gast
Kat. B: 1) Welter Lucien 2) Langehegermann Val 3) Flammang Gilbert Schuh René
Kat. C: 1) Kinnen Marco 2) Hoscheid Pierre 3) Fries René May Jacquot
Kat. D: 1) Dahm Raymond 2) Schneider Albert 3) Pauly Charles Loutsch Laurent
Damen 1: 1) Krier Berty 2) Pütz Christine 3) Krecké Nicole Reinert Arlette
Damen 2: 1) Rewenig Monique 2) Thiry Annette 3) Schummer Gaby Birsens Josée

Nico Kruchten

Die große Offenbarung des DT Bridel war Nico Kruchten, der in der nächsten Saison die 1. Mannschaft verstärken würde.

Bei den Scolaires-Landesmeisterschaften wurde er Finalist gegen Birel Marc (Peppange) bei 49 Teilnehmern.

Bei den Scolaires-Doppel-Landesmeisterschaften wurde er Landesmeister zusammen mit Birel Marc (Peppange).

Hier noch ein Ausschnitt aus der Tagespresse betreffend den 2. Grand Prix Monopol Scholer vom 13. Oktober 1971, wo er sich unter die vier ersten Spieler klassierte: In der C-Klasse stach besonders ein Spieler hervor, und zwar der Brideler Nico Kruchten, der mit seinem unkomplizierten Angriffsspiel wahre Begeisterung hervorrief.

Bei den Regional-Meisterschaften im Bezirk Zentrum vom 24. Oktober 1971 gab es mit Nico Kruchten in der C-Klasse einen Favoritensieg.

Er krönte seine Leistungen mit einer Berufung ins Nationalkader der FLTT.

Landesmeisterschaften

In der C-Kategorie der Landesmeisterschaften kämpfte sich René FRIES bis ins Finale durch, wo es trotz 20-15 Führung im ersten Satz gegen Kimmen Marco (Howald) nicht reichen sollte.